Anime Review – BTOOOM!

Genre: Action;Gewalt;Ecchi;Psyche40977; Romance
Folgen: 12
Jahr: 29.09.2012 bis 20.12.2012

Also, ihr liebt es strategische Pc-Games zu zocken, oder habt euch schon immer gewünscht, dass eine Person in euren Leben verschwinden soll?
Waas, ihr sagt die eine Frage hängt mit der anderen nicht zusammen? Möp, falsch in Btooom! schon.
tumblr_mfe8660Y2T1ri2kwbo1_500Ryouta Sakamoto(VC: Kanato, Hongo), 22 Jahre alt, arbeitslos und leidenschaftlicher Spieler des populären Game Btoom!. Das Spiel besteht hauptsächlich darin, einzeln oder auch in Teams, seine Feinde strategisch mit verschiedener Typen von Bomben zu vernichten. Was früher Virtuell war ist es jetzt die Realität: Sakamoto wacht auf einer unbekannten Insel auf, ohne Erinnerungen wie er überhaupt hingeraten ist. Was macht man als erstes wenn man nich weiß, wo man ist? Natürlich einen Passanten fragen! Also macht er sich auf der Suche, und findet auch schon jemanden, der aber bombadiert ihn als Begrüßung. Anfangs möchte Ryouta nicht gegen den Mann kämpfen, muss es aber trotzdem kurze Zeit später und grüßt ihn mit seiner Bombe zurück. Im Laufe des Animes, bemerkt er, dass diese Bomben, die Umgebung und die Denkweise seinem Lieblingsspiel Btoom! merkwürdigerweise sehr ähneln. Er lernt viele andere Leute auf der Insel kennen, sind sie seine Freunde oder Feinde? Denn um nach Hause zu kommen muss er 7 Kristalle sammeln, dafür muss er Menschen töten. Wer steckt hinter diesen grausamen Spiel? Warum wurden die Leute hierher geschickt? Freund oder Feind? Ein Spiel das zur Realität wird und die Moral des Menschen hinterfragt.

btoom
Btoom, ein Anime der nicht für schwache Nerven geeignet ist.
Wenn jemand gestorben ist, dann zeigen die’s auch im  Anime wircklich und ich meine WIRCKLICH zeigen. Manchmal war ich sogar ein bisschen angeekelt .__. Es ist einer dieser typischen Survival-Animes: Ein mutiger Protagonist, ein hübsches Mädel, alter Mann, jemanden den man aus den echten Leben kennt, eine gestörte Person, jemand der überlebt hat und den Verräter darf nicht fehlen!.  Ich muss sagen, dass ich vom Anime echt beeindruckt bin. Ich fand die Animation toll, wie das alles umgesetzt wurde. Der Plot ist auch interessant, aber nicht neu. Was mich gestört hat, als weibliches „Wesen“, die ganzen Sexistischen Andeutungen bzw. ernste Themen (Vergewaltigungen und so ._.) Es war seehr, gruselig mitanzusehen und mir schauderts immernoch wenn ich daran denke. Blut gab’s recht reichlich zu sehen, mich hat es nicht besonders gestört, finde es irgendwie toll das es so „realistisch“ dargestellt wurde *-*. Ach, und die kleine Romanze zwischen Sakamoto und dem blonden Mädchen, Himiko, hat mich jetzt auch nicht wircklich sooo überzeugt :/ So hat es in etwa auf mich gewirkt: Auf einsame Insel landen, check. Hottes Girl dort treffen, check. Sie oft retten  müssen, check. Leute töten und mit ihr rummachen, check. Naja, ich könnte etwas übertrieben haben. Ich muss zu den Charakteren sagen, dass keiner von ihnen mir auf den Geist ging (merkwürdigerweise ;D), nur von Sakamoto hätte ich  mehr erwartet, von ’ner Heulsuse zur Killermaschine, es gab echt Szenen wo er einfach sein „Gamer-Ich“ rausgelassen hat, wenn auch nur kurze Zeit. Aber was erwartet man bei 12 Folgen? So richtig enttäuscht wurde ich am Ende des Animes, I mean what the fuck? Gerade wo es spannend wurde und die Hälfte erst geschafft kommt der Regisseur des Animes und macht nen miesen fetten CUT! D:
Ich hoffe, dass der Anime eine 2.Staffel bekommt bzw. Ich denke das sie eine 2.Staffel bekommen wird, da es noch einen Manga dazu gibt und der ja schließlich weiter geht.

Ich hoffe das Review, hat euch gefallen und schreibt doch mal eure Meinung rein, wie ihr den Anime findet/fandet oder ob ihr in anschauen würdet! 🙂
Außerdem möchte ich wissen, ob ich in diesen Stil weiter machen soll oder wie die vorherigen?

EDIT!(29.5.2013): Kazé hat Btoom lizensiert und Carlsen den Manga. Ich werde das Review dann bearbeiten und das unssachliche dann weg machen xD

Liebe Grüße, Bakamichi~

Advertisements

2 Gedanken zu “Anime Review – BTOOOM!

  1. Das Anime hat mir ein Freund empfohlen und ich finde es spitze. Das ganze Kämpfen ist sehr spannend. Aber eine Punkte haben mich etwas gestört, wie bei manchen Animes auch ._. : Wieso denke oder bemerken die Hauptfiguren z.B. alles langsamer als.. naja ich?? Um zu kapieren, dass ich in einem richtigen Gameplay bin fällt Sakamoto etwas langsam auf oder? Joa sonst habe ich auch das Manga gelesen und fand die Romanze ehrlich gesagt total schön *-*, nur, dass Sakamotos Freundin etwas zu vollbusig wirkt. Mal ehrlich hat eine Durchschnittsschülerin in Japan -und die Betonung liegt auf DURCHSCHNITT- so eine große Oberweite?? Die meisten Japanerinnen haben eine zierliche Figur. Das versteh ich auch, aber vollbudig ist immer ein wenig übertrieben. Klar man will, das mehr Shounen den Anime/Manga schauen/lesen, aber auf kitschiges Echii steh ich net so 😛

    ****SPOILER****
    Taira- san oder wie auch immer er heißt tat mir volll Leid.
    1.) Biss von den großen Echsen
    2.) abgetrennte Finger
    3.) Fieber (Sakamoto musste Medizin herbei schaffen)
    und am ende hats der autor dem Leser voll eine gegeben und liebe Taira- san musste sterben… :PP
    ***************************************************************
    Der ganze Sexismus und die Vergewaltigung fand ich sehr extrem dargestellt und die Handlungen von allen sind ziemlich gut nachvollziehbar. Sakamoto war für mich am Anfang richtig “)?&$2!>“, aber so gegen ende war er ein rihtiger Gamer, was mir auch sehr gefiel. Mal ehrlich am Anfang dachte ich noch: ‚JAJA is ales doof und so, wenn du jetzt in diesem Spiel bist aber rei? dich mal zusammen, Junge!!!!.

    Ingesammt gefällt mir von der Zeichnung her das Anime besser. Je nach dem ob man viel oder wenig Blut sehen will muss man glaub ich meiner Meinung nach das Manga lesen (A pro po Blut… Man sieht auch Innereien besser 😀 ) . Im Anime gibt es ja leider nur um die 12 Epis??? Das ist auch nicht weiter schlimm, denn ich könnt es mir jeder Zeit noch einmal anschauen.
    Den Schreibstil finde ich persönlich von dir sehr gut. Oder es liegt an mir und ich finde nix ^^‘. Wenn du so welche Mangas wie Btooom! hast dann Review die bitte. Also es würde mich voll Freuen :3
    bye (^-^)v

    • Danke für dein Kommi! ^w^
      Ja, ist leider so, dass die meisten Charas „blitzmerker“ sind ;D.
      Wegen dem Sexismus: Ach, die Oberweite hat mich jetzt nicht wircklich gestört xD. Und außerdem war sie keine vollblutsjapanerin, wenn ich mich recht erinnere? 😀
      Um ehrlich zu sein mochte ich Taira nich so, er war jämmerlich >_<.
      Ja mit dem "reiß dich mal zusammen, junge!!" kann ich übereinstimmen 😀 (Ich sag nur Yuki aus Mirai Nikki *hust* oder Tsuna aus Khr <.<)
      Manga Reviews sind in Bearbeitung, weiß aber nich wie ich sie gestlaten soll (v.v)'.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s