Anime Review: Kamisama Hajimemashita

Kamisama Hajimemashita/Kamisama Kiss
Kamisama.Hajimemashita.600.246998

Genre: Shoujo;Romance;Comedy;Fantasy
Folgen: 13
Jahr: 2-Okt-12 bis 25-Dez-12

Story:
Der Anime handelt von Nanami Momozono, die allein und obdachlos ist da ihr Vater ihr einen hohen Berg Schulden hinterlassen hat und sie in Stich gelassen hat.
Sie trifft im Park auf einen jungen Mann namens Mikage, den sie vorher von einen Hund gerettet hat.
Er bietet ihr kurzerhand ein zu Hause an, es stellt sich aber heraus das dieses „zu Hause“ ein alter Schrein ist und dieser alte Schrein ist gar nicht mal unbewohnt. Innendrin lebt der Vertrauter von Mikage, der  Dämonen-Fuchsgeist Tomoe. Oh pardon EX-Vertrauter, denn Mikage hat seine göttlichen Kräfte an Nanami übertragen, somit ist sie die neue Herrin des Schreines und muss sich um bestimmte verantwortungsvolle Aufgaben kümmern und als wäre das nicht anstrengend genug wird sie von anderen Göttern, Ungeheuern und andere Fabelwesen verfolgt angegriffen oder bedroht, aber Tomoe der stets an ihrer Seite ist und trotz abneigenden Verhalten zu ihr, wird ihr immer wieder aus der Patsche helfen.

185573Nanami Mozomo (VA: Suzuko, Mimori)
Sie ist in ihren ersten Highschooljahr, ist eigentlich obdachlos aber dank Mikage hat sie ein neues zu Hause und ’nen neuen Job als Erdgöttin. In der Schule ist/war sie nicht beliebt und es kreisen sehr viele Gerüchte um sie, da ihr Vater sie ja in Stich gelassen hat. Man merkt oft, das sie sich in Tomoe verliebt hat und sich echt manchmal dusselig benimmt.
Nanami ist der typische Stereotyp eines Shoujo-Girl : süß, naiv, unschuldig, innerlich total verwirrt (wenn’s um Liebe geht meistens) und dennoch nicht schüchtern genug um ihre Klappe zu halten und den anderen(Tomoe) Feuer unter dem Hintern zu machen.

190494  Tomoe (VA: Shinosuke, Tachibana)
Er ist ein Fuchsdämon und  offiziel der Vertraute von Nanami, aber er ist schlicht und einfach doch nur ein „Mädchen-für-alles“. Während Mikages Abwesendheit hat er sich ständig um den Zustand des Schreins gekümmert. Seit Nanmi, jedoch seine neue „Herrin“ ist muss er außer kochen und putzen auch noch ihr Leibwächter sein.  Zuerst akzeptierte Tomoe sie nicht, da sie ja ein Mensch ist und sozusagen „unwürdig“ als nachfolger von Mikage, dennoch widerspricht er ihr fast nie und kümmert sich trotzdem sehr um sie.
Auch er hat einen Stereotyp, den sog. Tsundere, kurz: Harte Schale, weicher Kern. Auch Tomoe verbirgt ein dunkles Gehemnis mit sich.

Im Laufe des Animes, treten weitere Charaktere auf wie eine Moor-Göttin, die sich seit 10 Jahren in ’nen kleinen Jungen verguckt hat bis zu mehrern Liebesinterressenten Nanamis und Tomoes Seite

Kamisama.Hajimemashita.600.1290702

Meinung:
Kamisama Hajimemashita (oder auch unter Kamisama Kiss  bekannt) Basierend auf den gleichnamigen Manga (Tokyopopverlag: Kamisama Kiss in Deutschland) ist ein typischer Shoujo-Fantasy-Klischee, wo man von vonerrein weiß mit wem die Hauptcharakterin endet, aber bevor dies jedoch geschieht werden erstmal Steine auf deren Wege gesetzt, z.b mit (heißen) Rivalen und Missverständisse müssen erst geklärt werden, bevor sie entstanden sind ;P.  Für einen typischen Klischee, habe ich den Anime recht gut genossen, man merkt das die Zielgruppe weibiche Teenagers sind wegen den ganzen Farben und den ganzen Liebeswirbel usw. Was nicht heißen sollte, dass ältere diesen Anime nicht anschauen sollten. Ich mag den Anime auch wegen seinen „Chibi-szenen“, also auch nicht „ernstzunehmenden-Szenen“ im Chibi-stil und seinem Ending, da könnte ich immer mit „singen“ xD.
Also: Empfehlenswert für Leute die gerne Shoujo-Romance, Farben und den  kindlichen Stil mögen und kein Prolem mit typischen Klischees haben ;3

Freue mich über Feedback, eure Bakamichi~!

Advertisements

2 Gedanken zu “Anime Review: Kamisama Hajimemashita

  1. Ich habe den Manga auf deutsch gelesen bevor kurz davor der Anime erschien. Mir gefällt sehr gut, der Anime hingegen weniger : / Ich glaube es lang zum Teil an der etwas schwachen Koloration im Anime. Nanami’s Stimme fand ich an einigen Stellen etwas nervig (dabei habe ich nichts gegen weibliche Stimmen). Im Manga waren einige Szenen wo ich sie als nervig empfand auch kürzer, sodass es etwas erträglicher ist xD
    Aber dank dem Anime gefällt mir Mizuki jetzt mehr lol Im Manga habe ich ihn nicht besonders viel Aufmerksamkeit gegen, aber im Anime hat er mir sehr gefallen XD

    -xiaohua-

    • Ich hab den Anime angeschaut, bevor ich den Manga lesen/kaufen wollte. Ich fand Nanamis Stimme nicht soo nervig, vielleicht liegt es auch daran das ich mich an nervge shoujo-protagonistinnen gewöhnt habe ;P.
      Freut mich das dir Mizuki dir mehr gefällt, höhö ;D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s