Movie Review: The Garden of Words

Kotonoha no Niwa/The Garden of Words50861l
Genre: Romance, Slice of Life
Datum: 31-Mai-2013
Zeit: 45 min.

An jeden regnerischen Morgen verbringt der Highschooler Takao Akizuki  seine Zeit in einen japanischen Garten, um Schuhe zu zeichnen. Dort trifft er auf eine mysteriöse Frau, die ein bisschen älter ist als er. Was Anfangs zufällig war, ist nach einer Zeit Gewohnheit für beide geworden ohne sich abgesprochen zu haben, sich zu treffen. Nach jeden Treffen kamen sich die beiden näher, doch kann ihre Zuneigung  zueinander überhaupt erblühen, wenn die Regenzeit schon bald vorbei ist?

 

 

 

 
Fangen wir mit der Animation an. Ich mochte es, dass man mehr auf die Gestik und Umgebung geachtet hat(Mimik war auch sehr gut dargestellt). Die Hintergründe waren sehr schön und farblich hamonierte alles, beispielsweise haben die Macher den trüben Regen mit den Blumen und Pflanzen vom Teegarten kombiniert so dass es einen magischen und warmen Effekt hat.
Die Musik war auch wundervoll, sie passte zum verträumt sanften Stil und hat perfekt zum Film gepasst.
Die Beziehung zwischen den beiden Protagonisten wurde realistisch und süß dargestellt. Die Zweisamkeit bei beiden waren auch sehr schön, ohne große Worte hat man als Zuschauer gesehen wie gut sich beide verstehen und mögen.
Das tolle war, dass der Film aus beiden Perspektiven gezeigt und erzählt wird. Man bekommt Stück für Stück einen Einblick von beiden und lernt sie besser kennen.
Dennoch finde ich persönlich hätte man den Film etwas länger hinziehen können, mehr Drama in der zweiten Hälfte bringen, mehr Gefühle aufbringen um die Intensität von den beiden zu spüren.
Das Ende war schön, sehr realistisch gehalten. Zwar ein offenes Ende, aber ich eins wo man noch Hoffnungen hat.
Nichts desto Trotz hat mir dieser Film von Makoto Shinkai besser gefallen als Die Reise nach Argatha, 45 min. waren einfach viel zu wenig für diesen guten  Film.

Kazé hat diesen Film lizensiert und wird voraussichtlich Frühjahr 2014 auf Blu-Ray und DVD erscheinen.

Kritik ist wie immer erwünscht,
eure Bakamichi~

Advertisements